Schloss Chäller Aesch Schloss Chäller Aesch
Home    |     Dr Schloss-Chäller    |     Programm    |     Galerie    |     Kontakt

Programm

04. November 2022, 20:00
Frank Richter - Bla Bla Land

Frank Richter ist seit Juni 2016 Stand-up-Comedian. Er schreibt alle seine Witze selber, auch die schlechten. Vom Arosa Humorfestival wird Frank 2017 in die Liga der 4 Young Talents aufgenommen. Ausserdem nominiert ihn eine Jury zum Best Swiss Comedy Newcomer. 2018 schafft er es unter die Top 5 im Comedy-Battle von "Das Zelt" und geht erstmalig schweizweit auf Tour. Im gleichen Jahr wird er für einen Swiss Comedy Award in der Kategorie Ensemble nominiert. 2019 gewinnt er im Berliner Quatsch Comedy Club ein "Golden Ticket" und geht zum zweiten Mal auf Tour. Nebenbei moderiert er von 2018 bis 2019 das tägliche interaktive Quizformat "Blick Live Quiz" mit bis zu 70'000 Spielern. 2020 gewinnt er den Freiburger Comedyslam und tritt als erster Comedian der Schweiz im Bundeshaus auf.
Erleben Sie in Richters zweitem Solo-Programm Humor mit Leichtigkeit, Schwärze und Tiefgang. Erfahren Sie mehr über das Dilemma der Altkleidersammlung, peinliche Flirtversuche und warum Sie Filme mit Vin Diesel dringlichst meiden sollten.

Freuen Sie sich auf gewagte Gags, originelle Themen und eine grosse Erkenntnis: Ob Komödie oder Tragödie entscheiden Sie am Ende selbst.

Eintritt: CHF 35




18. November 2022, 20:00
Bänz Friedli - S isch kompliziert

Er denkt über einfache Antworten, schwierige Fragen und wahrhaftige Lügen nach, philosophiert und blödelt, gerät vom Kleinen ins Grosse. Auch im neuen
erzählerischen Kabarettprogramm, seinem fünften, ist Bänz Friedli stets aktuell, oft überraschend und immer witzig. Und zwar nur mit Hinschauen, Herz und Verstand. Auf den jeweiligen Ort, die Leute und das Tagesgeschehen geht er ein wie kein anderer. So wird jeder Abend wirklich einmalig. Dabei kommen ihm Geschichten aus seinen Büchern in die Quere, und natürlich fällt ihm der unpassende Song zur
passenden Stelle ein. Denn leider ist alles ein bisschen komplizierter, als wir es gern hätten. Was soll man dagegen tun ausser lachen? Kurzum: Zwei Stunden Bänz Friedli, und die Welt ist wieder in Unordnung.
«Schön, wieder einmal jemanden zu sehen, der nichts braucht als sich selbst, um eine Bühne und einen Abend zu füllen, sondern der nur auf die Sprache und ein Minimum von Gestik vertraut, um unserer Zeit nachzuspüren», notierte Franz Hohler.

Eintritt: CHF 35




20. Januar 2023, 20:00
Florian Schneider - «Chröt im Haber & Chrähien im Chorn»

Nebst seiner Arbeit als Musicalsänger, Schauspieler und Liedermacher schreibt Florian Schneider seit Jahren auch Mundartkolumnen für die Volksstimme, der Zeitung für das Oberbaselbiet. Eine Auswahl dieser Texte ist nun als Buch unter dem Titel «Chröt im Haber & Chrähien im Chorn» erschienen. Zusammen mit einem Strauss seiner beliebtesten «Schangsongs» ist daraus ein kurzweiliges Bühnen-programm entstanden mit Lesungen, freien Erzählungen und Musik im Wechsel: heiter, romantisch, knorrig, unverblümt! Beste Unterhaltung ist garantiert!
Begleitet wird er dabei von Roman Bislin, Keyboards und Adam Taubitz, Violine.

Eintritt: CHF 35




10. März 2023, 20:00
Duo luna-tic - HELDINNEN! – Olli & Claire spielen Antigone. Fast.

Die zwei kecken Damen von Luna-tic, Claire aus Berlin und Mademoiselle Olli aus Ost-Paris, wirbeln in ihrem neusten Klavier Akrobatik Lieder Kabarett - ohne Akrobatik, dafür mit Sophokles - über die Probebühne.
Zum ersten Mal widmen sie sich einer klassischen Tragödie und somit auch, meinen sie zumindest, dem Ernst des Lebens. Die Lieder werden griechisch, das Klavier zur Antiquität, Olli spielt die Hauptrolle und Claire philosophiert sich premierenreif. Der Blick hinter die Kulissen zweier Heldinnen der besonderen Art: Urkomisch, voller Temperament und furchtbar tragisch...
«Unbeschreiblich! Wer sollte diese Fülle an Witz und treffender Komik, diese musikalische und wortakrobatische Bühnenkunst beschreiben? Ob im Alleingang oder Duett – ein Feuerwerk an Kleinkunst...» Olli (Stéfanie Lang) und Claire (Judith Bach) begeistern ihr Publikum immer wieder.»
«Ich habe heute für ein ganzes Jahr gelacht», meinte eine Zuschauerin beim Hinausgehen.

Eintritt: CHF 35




21. April 2023, 20:00
Margrit Bornet - Bornet to be alive

In ihrem vierten Soloprogramm schlüpft Margrit Bornet wieder in die unterschiedlichsten Rollen.
Margrit Bornet ist zurück als Sandra, die liebenswürdige Coiffeuse aus Örlikon. Die Zeit von Händewaschen und Homescooling hat ihr stark zugesetzt. Wie alle joggt sie nun um ihr Leben und verrenkt sich beim Power-Hotpants-Yoga zielstrebig zur inneren Mitte. Sie sucht Antworten auf die elementaren Fragen des Lebens. Soll sie nach Indien in eine Reinigungskur oder doch lieber die Fenster putzen?
Sandras Tochter Susi hingegen ist immer noch mit allen Wassern gewaschen und drückt auf die Youtube.
Grossmutter Fry lässt schliesslich sogar ihre Maske fallen und zusammen plant die kleine Familie schon mal die nächsten Ferien in Spreitenbach.
Für ihre einzigartige Mischung aus Komik, Slapstick und Schauspiel erhält Margrit Bornet von Publikum und Medien immer wieder viel Lob und Anerkennung.

Eintritt: CHF 35




12. Mai 2023, 20:00
Veri - In Veri Veritas

Veri wird vom Weltschmerz geplagt. Die Klimaerwärmung lässt ihn nicht kalt, Altersarmut kann er sich nicht leisten und immer öfters fehlt die Fonduemischung im Lädeli. Zum Verzweifeln. Eigentlich. Bis Veri merkt, dass richtiges Resignieren gelernt sein will und durchaus Spass macht. Seither referiert er an Volkshochschule, Stammtisch und Leichenmähli als versierter Resignationsexperte. In Veri Veritas: Ein unterhaltsamer Abend zum Vergessen. Jedenfalls den Weltschmerz!


Trocken und pointiert kommentierend lässt Veri gross- und kleinkarierten Wichtigtuern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft genüsslich die Hosen runter. Wenn die es nicht schon selber gemacht haben. Nicht immer politisch korrekt, aber immer witzig und träf.
„Ein kleiner Mann, der grosse Gedanken wälzt.“ - „Authentisch, frech, schlagfertig.“ - “Ein Meister der leisen Pointe.“ - “Aktuell, intelligent und hintergründig.“

Eintritt: CHF 35